2012

Sekundenschlaf am Steuer

Tödlicher Sekundenschlaf – Der Müdigkeitstest unter deutschen Autofahrern

Eine Müdigkeitsattacke am Steuer kann fatale Folgen haben: Jeder vierte Unfall mit Todesfolge ist auf Sekundenschlaf zurückzuführen, schätzt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR). Dennoch verkennen viele Fahrer die Gefahr. Müdigkeit wird strafrechtlich verfolgt

„Den meisten Menschen fehlt das Problembewusstsein für Müdigkeit am Steuer“, weiß Hans-Günther Weeß, Psychologe und Leiter des interdisziplinären Schlafzentrums des Pfalzklinikums Klingenmünster.

Doch wie wach sind die Fahrer auf Deutschlands Autobahnen? stern TV wollte es genau wissen und hat pünktlich zu Beginn der ersten Reisewellen des Sommers den Test gemacht. Auf einem Autohof an der A5 bei Freiburg bittet Schlafforscher Weeß Autofahrer zunächst zur kurzen Befragung: Wie würden Sie denn jetzt den Grad Ihrer Wachheit einschätzen? Wenn Sie am Steuer müde werden, was machen Sie? Wie viele Stunden sind Sie jetzt gefahren?

Anschließend geht es in einen Testraum. Mit Hilfe eines so genannten Pupillographen wird hier ein Müdigkeitsindex erstellt: Eine Infrarot-Kamera beobachtet, wie oft sich die Pupille jedes Test-Teilnehmers weitet und wieder verengt, während er in der Brille einen kleinen, roten Punkt fixiert. So entsteht ein Wert, der aussagt, ob jemand noch wach genug ist, um Auto zu fahren.