2015

Spektakuläre Bilder einer Adler-Kamera über Köln (Stern TV)

Gleitflüge über Paris, London oder den Alpen – und ein Rekord-Sturzflug vom höchsten Gebäude der Welt, dem 800 Meter hohen Burj Khalifa in Dubai: Die Welt staunt über Aufnahmen einer außergewöhnlichen Vogelperspektive. Der Seeadler Victor macht mit einer speziellen Kamera unglaubliche Videos. Für stern TV hat sich der majestätische Greifvogel vom höchsten Bürogebäude Kölns in die Lüfte geschwungen. Zwei Kilometer soll er vom „KölnTurm“ bis zum Kölner Dom zurücklegen – sein erster Flug in Deutschland.adler

Dass Victor überhaupt fliegen kann, ist eine Sensation. Wie alle Greifvögel, die in Gefangenschaft schlüpfen und aufwachsen, hat auch Victor zunächst nicht richtig fliegen gelernt – bis er zu Falkner Jacques-Olivier Travers vom Raubvogelpark „Les Aigles du Léman“ in den französischen Voralpen kam. Travers setzt sich seit Jahren für den Schutz bedrohter Greifvogelarten ein und bereitet zahlreiche Vögel auf die Auswilderung vor. Der Seeadler kam vor fast 10 Jahren in die Obhut seines Trainers. Victor war der erste, mit dem er seine ehrgeizige Idee in die Praxis umsetzte. Travers sagt: „Am Anfang hielten mich alle für verrückt. Sie sagten, dass Vögel, die in Gefangenschaft geboren wurden, nicht fliegen können. Es sei unmöglich.“

Jaques-Olivier Travers bewies allen skeptischen Ornitologen das Gegenteil. Doch Jacques-Olivier Travers gelang es trotzdem. Er trainierte bereits 39 weitere Greifvögel und brachte ihnen das Fliegen bei. Seeadler Victor ist jedoch etwas Besonderes. Die Bilder seiner Vogelperspektive über Köln zeigte stern TV erstmals live, als auch Jacques-Olivier Travers und sein Seeadler im Studio zu Gast waren.