2018

Wie der Berliner Verein „Freestyle“ Jugendliche aus der Perspektivlosigkeit holt (Stern TV)

Michelle und Alicia sind Zwillinge. Die jungen Frauen sind früh auf die schiefe Bahn geraten und danach durch alle gesellschaftlichen Hilfesysteme gefallen. Eine Perspektive haben sie durch den Berliner Verein „Freestyle“, der sich solchen Härtefällen annimmt.

Alicia ist eine der Jugendlichen, die von der Berliner Organisation „Freestyle“ betreut werden. Auch sie ist ein sogenannter „Systemsprenger“ – während Kindheit und Jugend durch alle Netze der Gesellschaft und alle Hilfsinstanzen gefallen. Alicia ist mit ihren 20 Jahren schwer drogenabhängig, hat Schulden und kam bereits mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt. Jetzt bekommt sie ihre vielleicht letzte Chance. Bei „Freestyle“ kümmert sich ein Team von 35 Sozialarbeitern um insgesamt 97 junge Menschen wie Alicia und auch ihre Zwillingsschwester Michelle. Die beiden Schwestern haben eine Odyssee durch verschiedene Heime hinter sich und landeten schließlich beide auf der Straße. Sie haben die Schule abgebrochen, begingen Straftaten. Um Michelle kümmert sich Sozialarbeiterin Mareile Berger, die sie mehrmals in der Woche bei ihr in der Wohnung nach dem Rechten schaut und ihr helfen soll, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Doch Alicia wird regelmäßig noch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. So landete erneut ein Schreiben eines Inkasso-Unternehmens in ihrem Briefkasten: Alicia soll endliche ihre Schulden von über 1000 Euro bezahlen. Die Schulden stammen aus ihrer Zeit als Obdachlose, als die junge Frau einfach Handyverträge abschloss und die Smartphones dann weiterverkaufte. Die 1000 Euro sind nicht ihre einzigen Schulden. Alicia wird mit 20 Jahren wohl in die Privatinsolvenz gehen müssen. Fünf Tage später zeigt sich, dass Alicia noch größere Probleme als Schulden hat. Wegen ihrer Drogenrausch-Attacke auf den Polizisten droht ihr ein Gerichtsverfahren. Neben Psychiater und Arzt soll sich ihre Zwillingsschwester Michelle ihr vorerst annehmen. Die Mädchen werden von Freestyle-Chef Benjamin Zwick deutlich ermahnt, die Nacht ohne Eskapaden zu verbringen. Für Zwick steht fest: Wenn Alicia nicht aufwacht und diese letzte Chance, die sie bei Freestyle bekommt, endlich für sich nutzt, wird sie in ihrer Wohnung nicht bleiben können. Sie wird sie verlieren und letztlich in eine andere Betreuungsform kommen. Und dann beginnt der Teufelskreis womöglich aufs Neue.